• Slide2
  • Narkosen AP Holstein Patientengespräch
  • Narkosen Anästhesiepartner Holstein OP-Überwachung

Narkosen

Liebe Patientinnen und Patienten,

Sie möchten sich im Vorfeld Ihrer operativen Behandlung so umfassend wie möglich über die Anästhesie informieren – schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Damit bezüglich Ihrer anästhesiologischen Versorgung während des Eingriffs keine Fragen offen bleiben, stellen wir Ihnen den umfassenden und stets auf dem aktuellsten Stand vorhandenen Informationsservice des Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA) zur Verfügung. Ausführliche Erklärungen der verschiedenen Narkoseverfahren, alle Infos rund um die Narkose und häufig gestellte Fragen (FAQ) finden Sie unter folgendem Link: BDA Anästhesieinformationen für Patienten

Unsere Ärzte sind alle Mitglieder des BDA und führen ihre Tätigkeit entsprechend den Vorgaben des BDA durch, um Ihre Behandlung immer auf dem aktuellsten medizinischen Niveau sicherzustellen.Wir führen als Anästhesie Partner Hostein in unseren Partner-Praxen verschiedenste Narkoseverfahren durch.

Die Wahl des Narkoseverfahrens ist abhängig von vielen Faktoren, unter anderem der Art des Eingriff und Ihrem individuellen Gesundheitszustand. Genaues erfahren Sie vor dem Eingriff in einem Aufklärungsgespräch (Prämedikationsgespräch), welches einer unserer Anästhesisten mit Ihnen führen wird. Hier können Sie Ihre Fragen stellen, erhalten genaue Infos zu Ihrer Narkose sowie detaillierte Verhaltensregeln, die vorher und nach der Narkose zu beachten sind. Erste Infos dazu finden Sie auch bei uns: Vor und nach der Narkose.

Ganz allgemein kann man die Narkoseverfahren in zwei große Bereiche unterscheiden:

  • Vollnarkose bzw. Allgemeinanästhesie
  • Regionalanästhesie

Vollnarkose / Allgemeinanästhesie:

Bei diesem Verfahren wird mittels Medikamenten ein schlafähnlicher Zustand herbeigeführt, welcher das Bewusstsein des Patienten sowie das Schmerzempfinden ausschaltet. Bei Vollnarkosen werden Sie als Patient beatmet (mit einer Maske oder mit einem Beatmungsschlauch), außerdem werden Sie mit Hilfe von Monitoren überwacht.

Detaillierte Informationen zu Ihrer individuellen Narkose erfahren Sie im Gespräch mit dem Anästhesisten.

Regionalanästhesie:

Bei bestimmten Operationen bzw. Eingriffen gibt es die Möglichkeit einer Regionalanästhesie. Dabei wird eine Schmerzausschaltung bestimmter Regionen des Körpers herbeigeführt. Entweder wird diese Methode mit einer Vollnarkose kombiniert oder als alleinige Anästhesiemethode eingesetzt.

Die verschiedenen Methoden der Regionalanästhesie ermöglichen die gezielte Gabe von Medikamenten für die zu behandelnde Körperregion und können so zu einer Reduzierung der Belastung des Patienten beitragen. Sofern die Regionalanästhesie als alleiniges Verfahren durchgeführt wird kann es aber deutlich länger dauern als eine vergleichbare Vollnarkose.

Um auch hier für Sie das Beste und sicherste Verfahren zu wählen erhalten Sie die Informationen für Ihre spezielle Behandlung im Vorgespräch mit den Anästhesisten.